start aktuell produkte über uns kontakt zurück
RINGBERGSCHLOSS
Weitere Zeugnisse des beeindruckenden Schaffens entwickelte und realisierte unsere Werkstatt in den Jahren 1924 bis 1926, als die zwei Wittelsbacher Herzöge Luitpold und Leopold von Bayern den Architekten und Maler Friedrich Attenhuber mit dem Bau und der Ausstattung von Schloss Ringberg beauftragten. Mindestens 16 Öfen, von der klassischen Grundform mit der barocken Kuppel bis hin zu Kaminen im Stile des Art Decó beweisen unsere Vielseitigkeit. Die Öfen sind eingebunden in ein gestalterisches Konzept, das die unterschiedlichen Stilformen und Farbkombinationen von Gesellschaftssälen und Salons, sowie den Privaträumen aufnimmt. Bis hin zu den Keramik-Aschenbechern, Deckelvasen und Ton–Skulpturen formulieren sich die jeweiligen Raumgestaltung zu einer innenarchitektonischen Harmonie – geprägt von Tegernsee Keramik. Heute mehr denn je, begeistern sie die Besucher auf Schloss Ringberg, das mittlerweile eine wissenschaftliche Begegnungsstätte von Forschern aus aller Welt ist, die im Rahmen der Max Planck Gesellschaft exklusive Tagungen in den Wäldern über dem Tegernsee erleben.
start aktuell produkte über uns kontakt zurück
RINGBERGSCHLOSS
Weitere Zeugnisse des beeindruckenden Schaffens entwickelte und realisierte unsere Werkstatt in den Jahren 1924 bis 1926, als die zwei Wittelsbacher Herzöge Luitpold und Leopold von Bayern den Architekten und Maler Friedrich Attenhuber mit dem Bau und der Ausstattung von Schloss Ringberg beauftragten. Mindestens 16 Öfen, von der klassischen Grundform mit der barocken Kuppel bis hin zu Kaminen im Stile des Art Decó beweisen unsere Vielseitigkeit. Die Öfen sind eingebunden in ein gestalterisches Konzept, das die unterschiedlichen Stilformen und Farbkombinationen von Gesellschaftssälen und Salons, sowie den Privaträumen aufnimmt. Bis hin zu den Keramik-Aschenbechern, Deckelvasen und Ton–Skulpturen formulieren sich die jeweiligen Raumgestaltung zu einer innenarchitektonischen Harmonie – geprägt von Tegernsee Keramik. Heute mehr denn je, begeistern sie die Besucher auf Schloss Ringberg, das mittlerweile eine wissenschaftliche Begegnungsstätte von Forschern aus aller Welt ist, die im Rahmen der Max Planck Gesellschaft exklusive Tagungen in den Wäldern über dem Tegernsee erleben.